Tour overview

TOUR OVERVIEW

ALLE FOTOS AUF REISEMOBILTOUREN SIND ORIGINAL VON UNS!

Jede Reise mit Wohnmobil ist etwas Besonderes. Der Weg ist das Ziel. Manche sagen auch, das Ziel ist der Weg. Sicher ist: Hinter jeder Ecke wartet ein neues Abenteuer in Portugal

Portugal ist ein sehr angenehmes Land für einen Urlaub mit dem Wohnmobil. Unsere Tour läuft 7 Tage 150 km Nördlich und 150 Südlich von Lissabon.

Die Länge der Tagesetappen ist so gewählt, dass man bei Tageslicht reist, Zeit für Pausen, Einkaufen und Besichtigungen hat. Die reine Fahrzeit liegt in der Regel bei 3 bis 4 Stunden am Tag. Auch die Erholung soll nicht zu kurz kommen. Erleben Sie das Reisen ohne lästige Suche nach Stellplätze und Campingplätzen oder Buchungen für Ausflüge. Dies und praktisch alle bürokratischen Belange nehmen wir Ihnen gerne ab. Sie können sich so ganz auf Land und Leute konzentrieren und die Reise stets genießen. Mit unserer Erfahrung bringen wir Sie zur besten Zeit in die schönsten Ecken Portugals und wenn Sie möchten Spanien

Ein Roadtrip durch Portugal mit Reisemobiltouren.fun

Wer das Land in Gänze erleben möchte, für den eignet sich ein Roadtrip durch Portugal mit uns. So kann man die verschiedenen Landesteile kennenlernen und hat von allem etwas. Die Algarve mit ihren wunderschönen Stränden und ihrer beliebten, schroffen Felsenküste. Im Alentejo und auch im Bereich Centro locken die vielen Stauseen mit jeder Menge Ruhe und Einsamkeit, wovon man an der Algarve eher weniger hat. Wir erzählen Ihnen vieles über Portugal und seine kultur.

Gerade die Küste zwischen Lissabon und Porto ist ebenfalls wunderschön, aber bei Weitem nicht so überlaufen, wie beispielsweise an der Algarve. Ein Portugal Roadtrip Reisemobiltouren ist perfekt, um das Land besser kennenzulernen und auch Bereiche abseits der touristischen Highlights zu erleben. Wir kennen das land wie niemand – wir sind portugiesen!

Norte – das grüne Nordportugal

Das nördlichste und zugleich grünste Gebiet ist der Bereich Norte. Hier findet man im Vergleich zum eher trockenen Alentejo jede Menge grüne Wiesen und Wälder. Der Naturpark Peneda-Geres ist direkt an der Grenze zu Spanien zu finden. Hier kann man Wölfe, Hirsche und auch Goldadler entdecken. Seine wunderschönen Wanderwege bieten ein tolles Naturerlebnis für alle, die gerne draußen unterwegs sind.

Die Algarve – Portugals Perle im Süden

Der südlichste Teil Portugals ist das Klima mild und die Temperaturen auch im Winter angenehm. Und doch hat diese Region noch viel mehr zu bieten, als angenehme Temperaturen. Deshalb ist die Algarve nicht nur ein Traumreiseziel für viele Pauschaltouristen, sondern auch Reisemobil-liebhaber finden hier jede Menge tolle plätze direkt am Meer.

Alentejo – die grösste und zugleich einer der schönste Region Portugals

Oberhalb der Algarve finden wir die Region des Alentejo. Es ist einerseits die grösste Region Portugals. Die Landschaft ist vor allen Dingen an der Grenze zur Algarve von Landwirtschaft geprägt. So fährt man oft kilometerlang an landwirtschaftlichen Flächen vorbei, die durch Zäune abgegrenzt sind. Allerdings ist der Alentejo wesentlich dünner besiedelt.

Lissabon – Setúbal Region

Die Region Lissabon – Setubal ist wohl die reichste und mit einer Fläche von knapp 3000 km² zugleich die kleinste Region Portugals. Hier befindet sich die Hauptstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. Mit machen ab hier Ihre Tour mit PORTUGALTOUREN.DE im Mini-bus bis 6 personen!  denn gerade Lissabon hat jede Menge zu bieten. Wir besuchen mit Portugaltouren folgende Highlight:

»» Expo Gelände | Belém | Sintra | Cabo da Roca | Cascais und Estoril

»» 25 Abril Brücke | Cristo Rei (Almada) | Cabo Espichel | Sesimbra | Arrábida | Setúbal

»» Lissabon | Vasco da Gama Brücke | Altstadt Lissabon

Centro – die Mitte Portugals

Die Region Centro umfasst die Mitte Portugals und nimmt gut 26 % der Fläche des Landes ein. In diesem Bereich befinden sich viele Stauseen, die gerade im Sommer eine wunderbare Möglichkeit bieten sich abzukühlen. Außerdem ist es hier bei Weitem nicht so überlaufen, wie an der Algarve.

MERKE: Portugal liegt im Westen der Iberischen Halbinsel. Es erstreckt sich über 92.212 km² und hat dabei mehr als 10. Mio. Einwohner. Die Amtssprache ist Portugiesisch. Zu bedenken gibt es, dass Portugal in einer anderen Zeitzone liegt, als Deutschland. So haben wir hier WEZ statt MEZ. Ist es in Deutschland beispielsweise 16 Uhr, so haben wir in Portugal erst 15 Uhr.

Included

  • Tour auf deutsch
  • Mini-bus Tour mit Portugaltouren in Lissabon
  • Stellplätze und Camping gebühren
  • Tour Guide auf Deutsch

Not Included

  • Tickets (Museum, Schlösser etc...)
  • Essen - Drinken
  • Sprit
  • Maut (Wir vermeiden maut strecke!)

Tag 1

Arrábida Estrada da Escarpa

ARRÁBIDA

Die Estrada da Escarpa Ist eine malerische Route, die der N379 zwischen Sesimbra und Setúbal folgt und auf die steilen Hügel der Serra da Arrábida hinaufführt. Auf der Strecke gibt es zahlreiche Stellen, an denen wir anhalten und die atemberaubende Aussicht über den Arrábida Nationalpark und die Mündung des Sado genießen kann.

Die Straße erklimmt den Berg Formosinho (500 m über dem Meeresspiegel), um dann wieder steil nach Setúbal abzufallen. Wir besischtigen einige Strände wir Portinho da Arrábida (Praia do Creiro) und Praia da Figueirinha.

Tag 2

ÉVORA Weltkulturerbe seit 1986

ÉVORA

Im Alentejo wird die Zeit von der Kraft der Erde vorgegeben, Évora, die von der UNESCO (seit 1986) als Weltkulturerbe klassifiziert wurden, zeigen die Beharrlichkeit der Menschen. Vielleicht haben Kultur und Spiritualität hier deshalb einen besonderen Charakter.

Évora zählt sicherlich zu den schönsten Städten Portugals und liegt zwischen Lissabon und der spanischen Grenze mitten in der schönen Landschaft des Alentejo, dessen Provinzhauptstadt sie auch ist. Das Städtchen ist ein einziges Freilichtmuseum. Die antiken Tempelsäulen – Diana Tempel – im Herzen von Évora erinnern an die Zeit, in der diese Getreidestadt von den Römern besetzt war. Schlendern Sie durch die Straßen, entlang eleganter weißer Häuser und Barockkirchen, von denen die Igreja de São Fransisco die auffälligste ist.

MONSARAZ - Reise in die Vergangenheit

Dieses wunderhübsche mittelalterliche Städtchen hat es verstanden, sich seinen jahrhundertealten Charme zu bewahren. Ein Spaziergang durch Monsaraz gleicht einer Reise in die Vergangenheit.

Tag 3

ALQUEVA (IM SOMMER - BADEN)

Größten von Menschenhand geschaffenen See Europas
In dem wasserarmen Alentejo hat die Staumauer von Alqueva, die im Guadiana zwischen Moura und Portel errichtet wurde, den größten von Menschenhand geschaffenen See Europas entstehen lassen. Der See hat eine Landschaft von überraschender Schönheit geschaffen, die in der Welt ihresgleichen sucht.

Das ist einerseits der alentejanischen Landschaft mit ihren unzähligen Olivenbäumen, Kork- und Steineichen zu verdanken, andererseits dem reichen kulturellen Erbe der Festungsorte, die hier im Grenzgebiet über Jahrhunderte eine schützende Rolle spielten.

Tag 4

Costa Vicentina -

Endlich ans Meer, wir fahren durch die Costa Vicentina hoch bis zum Ort Comporta.

Tag 5

Comporta

Es riecht nach Urlaub und Freizeit. An diesem Ort scheinen die Tage länger zu sein als anderswo und es gibt immer Aufregendes zu tun. Dieses Naturparadies bietet kristallklares Wasser, atemberaubende Stränfe und einen Blick auf den Parque Natural da Serra da Arrábida.

Rückfahrt nach Lissabon - Korckeichen und die Vasco da Gama Brücke
Kork ist ein sehr vielfältig anwendbares und umweltfreundliches Material. Ungefähr die Hälfte des gesamten Bestandes in der Welt kommt aus Portugal. Der Kork wird von der Korkeiche gewonnen, welche unter anderem als Portugals ”Nationalbaum” gilt und durch strenge Gesetze geschützt ist. Diese Gesetze machen es unmöglich auch nur einen einzigen Baum ohne eine spezielle Genehmigung zu fällen.
Es dauert mitunter 25 Jahre bis ein Korkbaum groß genug ist, dass man seine Rinde zum ersten Mal ”Ernten” kann. Der Kork wird nur von Mai bis Ende August geerntet. Der zweite Schnitt erfolgt nach neun weiteren oder mehr Jahren. In dieser Zeit regeneriert sich die Rinde und wird dichter. Erst beim dritten Schnitte, wenn der Baum bereits ein Alter von 43 Jahre erreicht hat, tritt ein hoher Qualitätskork ein.

VASCO DA GAMA BRÜCKE

Die Errichtung der Brücke Vasco da Gama hat den Verkehr auf die Brücke vom 25. April, reduziert. Zu diesem Zweck begann 1995 dem Bau der Vasco de Gama Brücke. In 1998, wurde die Brücke zum 500. Jahrestag der Eröffnung der Schifffahrtsroute Vasco da Gama von Europa nach Indien und der Weltausstellung in Lissabon eröffnet.

Tag 6

MIT PORTUGALTOUREN IM MINI-BUS!

SINTRA/CABO DA ROCA/CASCAIS

Hauptstadt der Romantik – Sintra ist schlechthin der Bestimmungsort für das Geheimnisvolle und Romantische in Portugal. Seit 1992 gehört es aufgrund seiner kulturellen Landschaft zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Tag 7

MIT PORTUGALTOUREN IM MINI-BUS!

LISSABON/EXPO/BELÉM

Belém: Die Goldenen Zeitalter Portugals
Ein Muss für jeden Lissabonbesucher!

Hier kommt man in Berührung mit dem Goldenen Zeitalter Portugals!

– Mosteiro dos Jeronimos (Hieronymuskloster) aus dem 16. Jh
– Torre de Belém (Turm von Belem)
– Padrão dos Descobrimentos (Entdeckerdenkmal, 20.Jh)

…und
– Pastéis de Belém, kleine Creme/Puddingtörtchen, die in „Restlissabon“ Pastéis de Nata heißen